Am 12.11.2020 stricken wir in der Gruppe Woolly Hugs auf facebook gemeinsam das Tuch Blätter-Tröpfchen.

Img 3343

Tuch Blätter-Tröpfchen – Woolly Hugs VeronikaHug.com

 

Allein schon die Farbe vom Originalmodell könnte nicht besser passen! Ein wunderschönes Terracotta das an die Färbung der Bäume erinnert. Und passend dazu lernen wir jetzt auch noch, wie man dekorative Blattmuster nach einer Strickschrift arbeitet.

Es ist einfacher als gedacht – zwar muss man am Anfang ein bisschen zählen – aber trotzdem kommt man recht schnell in das Muster rein.

Img 3339

Tuch Blätter-Tröpfchen – Woolly Hugs VeronikaHug.com

Ich habe mir diese Woche noch ein paar „Woolly-Hugs-Label“ von der Fa. Dortex gegönnt – schließlich bedeutet ja Woolly Hugs übersetzt „wollige Umarmungen“ und so kann ich jetzt immer mal eine wollige Umarmung verschenken, was in dieser Zeit schon etwas Besonderes ist 🙂

 

Das Tuch wurde in der Zeitschrift Woolly Hugs Maschenwelt 4/2020 veröffentlicht. Welche Materialen man dafür benötigt, findet ihr in der Anleitung, die ihr unter dem folgenden Link findet:

Ich empfehle euch auf jeden Fall ein Material zu verwenden, das nicht zu unruhig ist. Die Ton-in-Ton-Färbung des Originaltuches lässt das Blattmuster sehr schön zur Geltung kommen. Bei einem unruhigeren Farbverlauf, kann der Effekt etwas Abschwächen. Im Video verwende ich die CHARITY – auch sie würde sich sehr gut für das Tuch eignen und ganz sicher auch die neue Qualität LACE. Wenn ich noch dazu komme, dann stricke ich euch mal ein Musterläppchen von der LACE an, damit wir uns die Wirkung anschauen können. Aber vielleicht strickt auch schon jemand von euch damit, dann freue ich mich jetzt schon auf die Bilder (dazu schreibe ich weiter unten noch was). Wer schnell voran kommen möchte, der ist mit der SKY oder der SHEEP auch ganz gut beraten, denn beides sind Qualitäten, die ein Blattmuster schön wirken lassen.

Und jetzt zum Wichtigsten: die schriftliche Anleitung. Wer noch nie nach Strickschrift gearbeitet hat, dem empfehle ich, sich die Strickschrift während des Videos anzuschauen (ohne dabei zu Stricken) – so wird dann in den ersten Reihen Zeichen für Zeichen gesprochen und man kann so nachvollziehen, was denn die einzelnen Zeichen in der Strickschrift bedeuten sollen. Ich betone es immer wieder: Es lohnt sich, das Lesen von Strickschriften zu Lernen – man erschließt sich dadurch eine ganz neue große Welt der Muster.

Anleitung für das Tuch Blätter-Tröpfchen (klick)

Und wie versprochen, gibt es auch Videos, die zum Gelingen des Tuches sicher beitragen:

Teil 1 findet ihr hier:

https://youtu.be/1kdUDJugMn8

Teil 2 findet ihr hier:

https://youtu.be/oRdK6slC7xU

 

Vielleicht legt ihr euch noch einen Maschenmarkierer zurecht, damit ihr die Mittel-Masche markieren könnt. Muss aber nicht zwingend sein, dann dann 5-6 Reihen erkennt man die Mitte deutlich, da rechts und links der Mitte stets 1 Umschlag gestrickt wird.

Img 3354

Hier erkennt man schon deutlich die markanten Linien der Blattstiele. Jedes Musterblatt bekommt zunächst ein Blattstiel, aus dem sich dann das Blatt durch Zunahmen von Maschen in Form von Umschlägen bildet. Im Video verwende ich die Qualität CHARITY, da sie doppelt so dick wie ein BOBBEL-Faden ist – so kann man hoffentlich gut erkennen, was ich da so werkele 🙂

Img 3355

Nach Reihe 25 erkennt man auch schon, wie sich die Blätter so langsam entwickeln. Hier beseht jetzt schon jedes Blatt aus 9 Maschen. Und hier endet auch schon der 1. Teil des Videos.

Den 2. Teil veröffentliche ich dann morgen, so dass wir gut voran kommen. Noch kann ich nicht abschätzen, ob es auch einen 3. Teil geben wird – aber wenn ja, dann kommt dieser am nächsten Tag.

Gerne könnt ihr eure Forstschritte in der Gruppe posten. Bitte postet eure Bilder fleißig unter diesen Beitrag, den ich dafür erstellt habe. Ihr findet ihn hinter diesem Link

Ihr könnt als Bilder oder Fragen in die Kommentare posten – so sich alle gegenseitig helfen, aufmuntern und natürlich loben 😀

 

Ich wünsche uns allen jetzt schon viel Spaß 🙂

Update – 13.11.2020

Gestern Abend haben wir den 1. Teil ab 20:00 Uhr zusammen angeschaut. Und da sich so viele rege am Chat beteiligt haben, wollen wir den 2. Teil heute Abend wieder gemeinsam anschauen. Ich werde also heute das Video drehen und den Link rechtszeitig hier rein stellen. Einige hatten Probleme die schriftliche Anleitung zu finden. 2 Fotos über diesem Text steht in Lila „Anleitung zum Tuch Blätter-Tröpfchen“ – genau auf diesen Text müsst ihr drauf klicken, dann kommt man zur schriftlichen Anleitung.

Ich habe einige Zuschriften bekommen, dass das Tuch aus der CHARITY sicher auch schön wäre und ich muss euch recht geben – das Muster kommt sehr schön raus und ich freue mich jetzt schon, den 2. Teil abzudrehen, denn dann wird man schon mehr von dem Blattmuster sehen.

Ich habe das Tuch gestern auch mal mit der LACE angeschlagen und auch das gefällt mir sehr gut – die Blätter wirken auf dem filigranen Grund fast schon erhaben.

Img 3360

Tuch Blätter-Tröpfchen aus LACE von Woolly Hugs

 

S4380283

Hier seht ihr das Ende des ersten Blatts. So lange begleitet euch das Video – danach seid ihr sicher im Muster „drin“. Merkt euch am besten folgende Regel: Immer wenn 1 Blatt beendet ist, beginnt am Rand und in der Mitte 1 neuer Blattstiel. Der Abstand von einem Blatt zum nächsten Blattstiel beträgt IMMER 8 Maschen und diese 8 Maschen werden auch IMMER kraus rechts gestrickt. So könnt ihr nun fortfahren und das Tuch bis zu eurer Wunschgröße stricken. Ich würde auch auf jeden Fall raten, das Tuch erst dann zu beenden, wenn im Muster auch die Blätter beendet wurden. Also bitte nicht mitten in einem Blatt die Maschen abketten, das würde für eine unschöne Abkettkante sorgen.

So nun wünsche ich allen Teilnehmern viel Spaß und freue mich auf viele Bilder in der Gruppe Woolly Hugs auf Facebook – deshalb hier nochmal:

Gerne könnt ihr eure Forstschritte in der Gruppe posten. Bitte postet eure Bilder fleißig unter diesen Beitrag, den ich dafür erstellt habe. Ihr findet ihn hinter diesem Link

S4380282

Hier habe ich mal zum Vergleich das Mustertuch aus dem Video auf das Original-Tuch gelegt. Die CHARITY läuft 100 m auf 50 g – ein BOBBEL läuft im Verhältnis 200 m auf 50 g – also genau doppelt so weit. Entsprechend kommt man auch mit der CHARITY schneller voran. Das Blattmuster kommt auch hier schön zur Geltung.

Bitte schreibt mir in die Kommentare, ob ihr euch solche gemeinsame Aktionen öfters wünscht, oder ob es für euch keinen Unterschied macht, ob von mir einfach nur ein Video zu einer unbestimmten Zeit hochgeladen wird oder man sich gemeinsam die „Premiere“ des Videos mit der Möglichkeit zur Unterhaltung im Chat, anschaut.