Woolly Hugs PLAN

Die Woolly Hugs PLAN besteht aus Merino Extrafein und Baumwolle.

Details: 50 % Schurwolle, 28 % Baumwolle, 22 % Polyamid – 100 g Knäuel auf 220 m Lauflänge – Nadelstärke 5,5 – 6,5

Woolly Hugs Plan Farbe 80 V2

Farbe 80

Woolly Hugs Plan Farbe 81

Farbe 81

Woolly Hugs Plan Farbe 82

Farbe 82

Woolly Hugs Plan Farbe 83

Farbe 83

Woolly Hugs Plan Farbe 84

Farbe 84

Woolly Hugs Plan Farbe 85

Farbe 85

Planned Pooling mit der Woolly Hugs PLAN

Woolly Hugs Plan FarbverlaufDas Wichtigste beim Planned Pooling ist eine gleichmäßige Farbfolge die aus dem Knäuel kommt. Die Qualität Woolly Hugs PLAN wurde eigens für diese Technik entwickelt und hat jeweils 6 Farbabschnitte in Folge – hier 1. Grau, 2. Burgund, 3. Grau, 4. Weiß, 5. Rosa, 6. Weiß. Diese 6 Farben bilden einen 6er-Farb-Rapport.

Die grafischen Muster im Maschenbild entstehen stets durch ein gleichmäßiges Versetzen der Maschen nach links (oder rechts).

Zu Beginn einer Arbeit legt man die benötigte Maschenzahl auf einen Farb-Rapport fest. Diese Maschenzahl kann dann auch für alle künftigen Modelle verwenden, die man aus der gleichen Qualität arbeitet, deshalb sollte man sich diese Zahl notieren.

Die Größe des Modells kann durch Vervielfachen des Farb-Rapports verändert werden. Die Muster können durch Verkürzen oder Verlängern des Farb-Rapports innerhalb einer Reihe vielfältig verändert werden.

Diese Art des Häkelns oder Strickens ist neu. Die Muster sind jeweils ganz einfach und dennoch erfordert es ein bisschen Zeit, die Farben so zu regulieren, dass sie sich jeweils gleichmäßig versetzen. Mit dieser Art erlernt man jedoch grafische Muster zu häkeln oder zu stricken, wie es schneller mit keiner anderen Technik möglich ist.

Sollten sich die Farben nicht wunschgemäß versetzen gibt es 2 Möglichkeiten: Hat man noch einen zu langen Farbstrang mit dem bisherigen Farbrapport, dann löst man die letzten 4 – 6 Maschen auf und arbeitet diese etwas lockerer. Hat man dagegen einen zu kurzen Farbstrang mit dem bisherigen Farbrapport, dann löst man die letzten 4 – 6 festen Maschen auf und arbeitet diese etwas fester. Dieses Vorgehen nennt man „Regulieren“ der Farben.

Beim Anfügen eines weiteren Knäuels stets darauf achten, dass der neue Faden exakt mit dem bisherigen Farbrapport übereinstimmt.

Hier stehen bald Anleitungen für die Woolly Hugs PLAN