Strickschriften… die einen lieben sie, die anderen fürchten sie. Hier ist mein Versuch, sie einfach zu erklären.

Natürlich stelle ich auch wieder Einzelanleitungen vor, diese Woche die 4 letzten aus der Maschenwelt 3. Auf Youtube könnt Ihr einen Blick in die Zeitschrift Anna werfen und neue Anleitungen für 2 Tücher konnte ich auch schon hochladen.

Viel Spaß beim Lesen.
Eure Veronika

Strickschrift

Leider muss ich mit einer schlechten Nachricht anfangen. Es gibt keine einheitliche Norm für Strickschriften! Jeder kann seine Symbole so wählen wie er möchte. Doch Normen machen Sinn. Ein kleiner Ausflug in die Geschichte.

Im Mai 1917 wurde der Normenausschuß für den Maschinenbau gegründet weil es nötig war, die Materialbeschaffung zu vereinheitlichen. Dennoch… DIN-Normen sind Empfehlungen und können, müssen aber nicht benutzt werden. Grundsätzlich handelt es sich um „private Regelwerke mit Empfehlungscharakter“.

Meine Strickschriften basieren auf Symbole, die am meisten benutzt werden. Vom Prinzip her sind jedoch alle gleich zu lesen.

Strickschrift

In einer Legende sind alle Symbole aufgeführt, die man für dieses eine Strickstück benötigt.

Legende1

Ich muss gestehen, die Strickschrift oben im Bild ist, ehrlich gesagt, Blödsinn.

Es ist wirklich sehr viel einfacher. Denn wie Ihr ja wisst, gibt es eigentlich nur 2 Maschenarten, rechte Maschen und linke Maschen.

Alles andere sind Variationen daraus.

Was noch wichtig ist, bei einigen Strickschriften fehlen die Rückreihen. Eigentlich fehlen die nicht, sie werden nur nicht mit aufgeführt, wenn jede Rückreihe nur linke Maschen enthält. Dann ist es übersichtlicher, diese einfach weg zu lassen. Das muss aber unbedingt im Text mit dabei stehen. Also ganz wichtig: alles erst einmal lesen!
Bei meinem Beispiel sind die Rückreihen mit dabei.

Hier ein Beispiel von einer meiner Anleitungen.

Während dem Stricken schreibe ich jeden Schritt und Masche handschriftlich auf.

Auf dem Bild rechts erkennt Ihr bestimmt schon die rechten und linken Maschen.

Dazugekommen ist noch ein „U“, ein Pfeil und das Symbol V mit einer 2 oben drüber.

„MS“ heißt Musterabschnitt oder Rapport. Dieser wird immer wiederholt.

In der Legende dadrunter sind alle Maschenarten aus diesem Bereich aufgeführt.

Multimus
Legende2

Ihr seht, es ist keine Zauberei, nur etwas Wissen und Übung. Los, traut Euch.

Wer nun Spaß an Mustern bekommen hat, dem kann ich das Tuch Multimus empfehlen. Die Anleitung gibt es auf Youtube und schriftlich auf Crazypattern.

Multimus gestrickt Collage fertig e

Einzelanleitungen aus dem Heft Maschenwelt 3/2020

Klickt einfach auf das Bild und Ihr kommt zur entsprechenden Seite.

Tuch Highlow
Tuch Gitterlook
Tuch Musterblende
Tuch Mountainlike

Youtube

Neue Videos von meinem Youtube-Kanal

Tuch Leichte Schulter einfach häkeln

Die schriftliche Anleitung findet man hier: https://www.crazypatterns.net/de/item…

Tuch Yorokobi stricken mit 1 BOBBEL von Woolly Hugs

Die Einzelanleitung findet man hier: https://www.crazypatterns.net/de/item…