Hallo Ihr Lieben, dieses wird ein langer Newsletter, weil ich Euch sehr viel Interessantes zu berichten habe.

Als Erstes ist es mir aber ein Anliegen, den durch das Hochwasser betroffenen Menschen viel Kraft für die kommende Zeit zu wünschen. Nach vorangegangenen Katastrophen haben Betroffene immer wieder gesagt, dass die einzige Lichtblicke in dieser Zeit die Helfer waren, die wie aus dem Nichts kamen und die finanzielle Unterstützung aus ganz Deutschland. Wem es also ein Bedürfnis ist, zu helfen und keinen Ansatz hat, wohin – ich habe hier unterstützt: Aktion Deutschland Hilft.

Und nun zurück zum Newsletter:

Wie die Überschrift schon sagt, es geht um das Projekt Sinnvoll und wie sich Handarbeiten auf uns, unsere Seele und Körper auswirken. Viele von Euch haben in den Kommentaren vom Sondernewsletter das schon bestätigt.

Heute möchte ich Euch auch ganz kurz mein neues Projekt verraten. Ich bin so gespannt was Ihr davon halten werdet!

Doch es gibt nicht nur Text, auch das Handarbeiten darf nicht zu kurz kommen. Die letzten 3 Anleitungen aus der Maschenwelt 2021/3 könnt Ihr als Einzelanleitung kaufen.

Ein Blick in die neue Anna gibt es als Video, aber auch als Download in meinem Shop.

Viel Spaß beim Lesen.
Eure Veronika

Neue Hefte zum Downloaden

Aa21008 Titel Cc2020.indd

Ganz frisch in den Shop eingepflegt sind die neusten Hefte der „Anna“ und „The Knitter“.

Sofort in den Shop kommt Ihr, wenn Ihr auf ein Bild klickt.

Ein Blick in die Anna gibt es am Ende des Newsletters. Viel Spaß

Kit21053 01 Titel Final.indd

Der Verein Pro HandCraft e.V.

Der Verein Pro HandCraft e.V., zu dem Projekt Sinnvoll gehört, hat es sich zum Ziel gesetzt, Handarbeiten wieder in den Lebensalltag der Menschen zu integrieren. So ist man unter anderem auf dem Weg, Handarbeiten wieder als Schulfach anzustreben und so den Mehrwert von Handarbeiten der Öffentlichkeit zu vermitteln. Dazu müssen wissenschaftliche Belege gesammelt und selbst erschaffen werden.

Dazu gehört die Anerkennung von Handarbeitstechniken als gesundheitliche Vorsorge durch die Entscheider im Gesundheitswesen und die verstärkte Berücksichtigung von Stricken, Häkeln & Co im schulischen Kontext. Dr. Edda Jaleel engagiert sich bei Pro HandCraft e. V. als wissenschaftliche Beraterin und Dozentin und forscht im Auftrag.

Projekt Sinnvoll

Als Consultant im interdisziplinären Bereich der Neurowissenschaften und Prävention verfügt Dr. Edda Jaleel über jahrelange Forschungs- und Beratungserfahrung und engagiert sich aus voller Überzeugung in der Prävention mit Schwerpunkt Gesunderhaltung des Gehirns. Sie möchte Menschen dazu motivieren, ihr Gehirn durch einen aktiven Lebensstil anzuregen und durch Sinnlichkeit, Freude und handwerkliches Tun zu stärken, um auf diesem Weg auch einer vorzeitigen Neurodegeneration vorbeugen zu können.

Als Mentaltrainerin von Führungskräften in Wirtschaft, Medien und Bundesliga-Sport fördert sie vorbeugende Massnahmen gegen Burnout genauso wie gegen Konzentrationsstörungen bei Kindern und Jugendlichen. Aktuell erforscht sie die Auswirkungen von Handarbeitstechniken auf das Herz-Kreislaufsystem und entwickelt ein Biofeedbacktraining. Eine wissenschaftliche Untersuchung mit Kindern und Jugendlichen, die im Herbst 2021 beginnt, soll im Rahmen von mehreren Workshops an einer Schule zeigen, wie sich kreatives Tun auf die Konzentration, das Lernverhalten und die Stressresilienz von Schülern auswirken können. Dazu stellt Projekt Sinnvoll Kreativkits speziell für die Schule zusammen , die Kursleitern und Pädagogen sehr hilfreich sein können!

Die Kurse

Im Seminarraum Im Domhof Fühlten Wir Uns Alle Sehr Wohl
Dr. Edda Jaleel Vermittelte Uns An Beiden Tagen Interessante Aspekte Und Bezog Uns Häufig Mit Ein

Der Besuch eines Seminars bei Dr. Jaleel ist sicher ein guter erster Schritt um sich mit der ganzen Materie zu befassen und auch um sich selbst mal wieder etwas Gutes zu tun. Schließlich nimmt man bei so einem Seminar ganz ganz viel für sich selbst mit.Man lernt Formen der Stressbewältigung, Sprachmuster im Umgang mit dem Kunden, bekommt Tipps zur Gestaltung seines eigenen Arbeitsplatzes bzw. des Ladengeschäftes.Auf die richtige Körperhaltung wird genauso geschaut, wie auf eine positive Ausstrahlung. Denn nur wer mit sich selbst im Reinen ist, kann seiner Familie, seinen Arbeitskollegen oder seinen Kunden selbstbewusst gegenübertreten und mit einer freundlichen Ausstrahlung fühlen sich die Menschen in meiner Umgebung wohl – schließlich geht es einem umgekehrt ganz genau so.Man konnte seine eigene Charisma bewerten und mal selbst hinterfragen, wie man denn auf anderer wirkt. Charisma hat man nicht – Charisma bekommt man verliehen und man kann es pflegen.

Das Ziel der Seminare von Projekt Sinnvoll ist es, dass Teilnehmer sich auf den Weg machen können, um in Kliniken, Schulen und anderen Institutionen hochwertige Handarbeitskurse geben können, die unter dem Aspekt der Gesundheitsvor- und fürsorge auch entsprechend honoriert werden. Nach dem Besuch solcher Seminare bekommt man auch ein Zertifikat.

So können hochwertige Handarbeitskurse mit gleichzeitigem Blick auf die richtige Haltung und auch das richtige Atmen angeboten werden, weil man nun die Wichtigkeit auf die Auswirkung auf Herz und Gehirn gelernt hat. Die Teilnehmer werden diese zusätzlichen Schwerpunkte sicher positiv wahrnehmen, wodurch eine langfristige Kundenbindung erreicht werden kann.

Das Projekt Sinnvoll stellt aktuell viele Kreativsets zusammen, die Kursleitern oder Pädagogen sehr hilfreich sein werden um Teilnehmer bzw. Schüler genau dort abzuholen, wo es nötig ist. Schon ein Knüpfbändchen mit eingearbeiteten Perlen kann genauso viel bewirken, wie ein gestrickter Schal oder Loop.