Eine tolle Tasche au der Woolly Hugs ROPE PLAIT könnt Ihr hier nachhäkeln.

Viel Spaß

Eure Veronika

Größe: 32 cm breit, 34 cm hoch (ohne Henkel)

Material: Woolly Hugs ROPE PLAIT (80 % Baumwolle, 20 % Polyester, Lauflänge ca. 225m/250g) von L&K (www.VeronikaHug.com):

  • 500 g Rot (Farbe **)
  • 1 Häkelnadel ca. Nr. 6
  • Maschenmarkierer
  • Baumwollstoff für das Futter: 90 x 60 cm
  • 2 Taschengriffe (Art. 278823) von Woolly Hugs
Tasche Sommermond1 1

Muster:
Stäbchen in Runden: Jede Runde mit einem Steige-Stäbchen wie folgt beginnen: Die Schlinge hochziehen, mit der Häkelnadel zurück von vorne nach hinten um die hochgezogene Schlinge herumgreifen, so dass die Schlinge wie ein Umschlag auf der Nadel liegt (es liegt nun die eigentliche Schlinge auf der Nadel plus diese hochgezogene Schlinge als Umschlag auf der Nadel – beide Schlingen mit dem rechten Finger festhalten). Nun in die 1. Masche
einstechen und den Faden durchholen, dann den Faden holen und durch die Schlinge und den Umschlag ziehen, Faden nochmals holen und durch beide Schlingen ziehen. Dann in jede weitere Masche wie gewohnt 1 Stäbchen häkeln und am Ende die Runde mit 1 Kettmasche in das Steige-Stäbchen schließen. Damit sich das Muster nicht verschiebt, ab der 2. Runde für die Stäbchen nicht wie gewohnt in die 2 oberen Maschenglieder des darunterliegenden Stäbchens einstechen, sondern direkt in den oberen Teil des Stäbchens einstehen – siehe Foto A.

Tasche Sommermond2 2

Gittermuster:

Abwechselnd 1 Stäbchen häkeln und die folgende Masche mit 1 Luftmasche übergehen.
Feste Maschen in Runden: Jede Runde mit 1 zusätzlichen Steige-Luftmasche beginnen und mit 1 Kettmasche in die 1. feste Masche schließen. Damit sich das Muster nicht verschiebt, ab der 2. Runde für die festen Maschen nicht wie gewohnt in die 2 oberen Maschenglieder der darunterliegenden festen Masche einstechen, sondern direkt in das V der festen Masche einstechen – siehe Foto B.

Tasche Sommermond2 1

Muster-Kreis aus Stäbchen:

Über den mittleren 6 Gittern der Vorder- und Rückseite jeweils 13 Stäbchen häkeln. In den folgenden 3 Runden die Fläche beidseitig um jeweils 1 Gitter
erweitern (= beidseitig 2 Stäbchen mehr häkeln) = 25 Stäbchen. Nach insgesamt 6 Runden mit 25 Stäbchen wieder 3 x in jeder Runde beidseitig je 2 Stäbchen mit 1 Stäbchen und 1 Luftmasche überhäkeln. In der folgenden Runde die restlichen 13 Stäbchen wie zu Beginn im Gittermuster überhäkeln – siehe Foto C.

Tasche Sommermond3 2

Maschenprobe mit Stäbchen: 11,5 Maschen und 7 Reihen = 10 x 10 cm.

So wird´s gemacht:

Für den Taschenboden 29 Luftmaschen anschlagen und wie folgt mit der 1. Runde behäkeln: 1 Steige-Stäbchen arbeiten und dieses markieren, dann 2 weitere Stäbchen in die 1. Luftmasche häkeln. In die folgenden 27 Luftmaschen je 1 Stäbchen häkeln. Nun in die 29. (= letzte) Luftmasche 5 Stäbchen häkeln (dabei das 3. Stäbchen markieren) und die Arbeit drehen. Dann die 27 Luftmaschen nochmals von unten mit je 1 Stäbchen behäkeln. Nun in die
letzte Luftmasche nochmals 2 Stäbchen häkeln und die Runde mit 1 Kettmasche in das Steige-Stäbchen schließen = 64 Stäbchen.

Tasche Sommermond3 1