Entrelac, was ist das?

Weiteres:

  • Beitrag: Entrelac
  • Buchvorstellung
  • Neue Einzelanleitung aus der Maschenwelt auf Crazypatterns
  • Video – Stulpen aus der Anna Nr. 4
  • Video – Anna Nr. 4, alle Modelle auf einen Blick

Viel Spaß beim lesen.

Entrelac

„Entrelac“ kommt aus dem Französischen und bedeutet übersetzt soviel wie „verwoben“. Genauer sagt Wikipedia: Flechtwerk; (im Kunstgewerbe und in der Baukunst) Gesamtheit von einander kreuzenden oder ineinander verschlungenen Linien und Bändern.
Der Begriff passt aber aber auch zu anderen Dingen und Arbeiten und natürlich auch zu unseren gestrickten Werken.

Die Meisten haben bestimmt schon einige Strickteile mit dieser Stricktechnik gesehen. Es sieht aus wie mit breiten gestrickten Bändern gewebt. Der Effekt entsteht dadurch, das immer nur ein quadratisches Stück gestrickt wird. In der nächsten Reihe wird die Richtung gewechselt und Maschen aus den Seiten aufgenommen. Am besten sieht es aus wenn mit mehreren Farben gearbeitet wird. Ganz toll finde ich Entrelac mit einem Farbverlauf oder Bobbel.

Nun, die gestrickte Version ist ja bekannt, aber habt ihr schon einmal ein gehäkeltes Entrelac gesehen? Das tunesische Häkeln ist dafür wie gemacht! Mit dieser Technik ist einfach alles möglich, egal welche Form, ob gerade oder rund, es funktioniert und macht aus allem etwas Besonderes.
Schaut doch einfach die Links hier im Beitrag für eine ausführliche Erklärung.

Tunesisch häkeln Grundwissen

Buchvorstellung: Woolly Hugs ROPE-Garn: Taschen & Wohn-Deko häkeln

06554 Cover

Tolle Optik – aktuelles Design

Große Shopper und Körbe zum Einkaufen, praktische Beutel und Rucksäcke für alle, die sportlich unterwegs sind, sowie Clutches und kleine Taschen für jede Gelegenheit: Mit dem neuen ROPE-Garn sind diese trendigen Teile schnell gemacht.

Einige Modelle sind bereits an zwei Häkelabenden fertiggestellt. Außerdem benötigt das strukturstarke Garn nur wenig Muster, so dass es auch für Anfänger sehr gut geeignet ist.

Und auch für Home-Deko wie Körbchen, Blume