Es müssen nicht immer Tücher und Mützen sein, man kann auch wunderschöne Deko rund ums Haus häkeln. Es geht ja gerade das Muschelfieber herum und ich konnte es nicht lassen, ebenfalls eine zu häkeln. Natürlich mit Video und Anleitung zum Nacharbeiten für Euch.
Es gibt noch mehr interessantes, außer den Vorstellungen der Einzelanleitung der Maschenwelt gibt es einen Gastbeitrag über über Tuchformen. Jede Woche wird eine Form vorgestellt.

Viel Spaß beim Lesen

Eure Veronika

Deko häkeln und stricken

Im letzten Newsletter ding es schon um Taschen und Deko. Doch ich finde, die kleinen hübschen Dekosachen sind zu kurz gekommen.  Diese kleinen Dinge sind meist schnell gemacht und als Geschenk und Mitbringsel beliebt. Etwas persönliches und Handgemachtes ist immer besonderes wertvoll.

Es gibt ja schon einige Bücher von mir mit Deko doch ich möchte Euch auch besonderes mit dem Rope-Garn vorstellen. Im Moment sind Muschel sehr beliebt. Auch Körbe und Utensilos sind hübsch und dazu noch praktisch.

Schale Frutti – Easy – aus ROPE

Schale Frutti Haekeln

Was Du können solltest: 

Luftmaschen, Fadenring, feste Maschen, Kettmaschen

Größe: 10 x 25 cm

Material: Woolly Hugs ROPE (100% Polyacryl, LL ca. 140 m/200 g) von Langendorf & Keller:

  • 1 Knäuel in beliebiger Farbe (Für das Original wurde Farbe Nr. 36 verwendet)
  • 1 Häkelnadel Nr. 5 – 6 von PONY
  • Maschenmarkierer
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Muschel häkeln

Muschel Frutti Haekeln

Was Du können solltest: 

Luftmaschen, Häkelring, Kettmaschen, feste Maschen, halbe Stäbchen

Größe: ca. 30 cm lang

Material: Woolly Hugs ROPE (100% Polyacryl, LL ca. 140 m/200 g) von Langendorf & Keller:

  • 1 Knäuel in beliebiger Farbe (Für das Original wurde Farbe Nr. 02 verwendet)
  • 1 Häkelnadel Nr. 5 – 6 von PONY
  • Maschenmarkierer
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Taschen Wohndeko
Mandala
Fl Titelvorlage.indd
Filethäkeln leicht gemacht mit Veronika Hug

Einzelanleitungen aus dem Heft Maschenwelt 8/2019

Klickt einfach auf das Bild und Ihr kommt zur entsprechenden Seite.

Tuch Orginaly
Tuch Butterfly
Ponchopulli Asymmetrix
Tuch Basic Look
Tuch Schraege Wellen

Youtube

Neue Videos von meinem Youtube-Kanal

Häkeln – Feste Rückmaschen nur in 1 Maschenglied

Mit dieser Rückmasche entsteht ein schönes Muster, was sich sehr gut für Taschen und Deko eignet.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Tücherformen

Ein Gastbeitrag von Wollopus

Wollopus schreibt in ihrem Blog einen Beitrag über die verschiedenen Tuchformen und wie man diese strickt. Jede Woche wird in diesem Newsletter eine Tuchform vorgestellt, was diese ausmacht, die Besonderheiten und wenn vorhanden, ein oder zwei Beispieltücher. Ich bin gespannt.
Zum Blog von Wollopus

Tuchformen

Es gibt so viele verschieden Tücher und Tuchformen, dass ich diese hier aufzählen und erklären möchte. Die einzelnen Beispiele sind alle kraus rechts gestrickt und können ganz leicht nachgearbeitet werden. Es werden einzelne Anleitungen, die absolut Anfängertauglich sind.

Für die Tücher benutze ich nur rechte Maschen, aufstricken, abnehmen und zunehmen. Die Zunahmen sind kfb. Das Bedeutet, das ich 1 Masche zwei mal stricke.

Die Zunahme mit kfb
kfb (knit front back) ist ein Begriff aus englischen Strickanleitungen. Eine Masche wird verdoppelt, indem sie erst von vorne und dann von hinten abgestrickt wird.

Der Französische Maschenanschlag
So wird das „Maschen aufstricken“ genannt. Ich verwende ihn fast immer. Es geht schnell und er ist elastisch und ich habe den Ärger mit der Fadenlänge nicht.

Die erste Reihe danach stricke ich eine rechts verschränkte Reihe oder Runde. Das gibt einen wunderschönen Anfang, der aber auch etwas weniger elastisch ist als eine normal gestrickte Reihe.

Erklärung Maschen aufstricken:

* Stich mit der rechten Nadel in die 1. Masche wie zum rechts Stricken ein. Stricken, aber die Masche NICHT von der linken Nadel gleiten lassen! Stich nun mit der linken Nadelspitze von vorne nach hinten in die Schlinge auf der rechten Nadel ein und nehmen diese als neue Masche auf die linke Nadel. Für jede neue Masche in die zuletzt gebildete Masche einstechen.*

Wiederholen, bis die gewünschte Maschenanzahl erreicht ist.

Welche Formen gibt es?

Grundsätzlich nur ein paar, da wäre die symmetrischen Tücher und die asymmetrischen in verschiedenen Höhen. Die Halbrunden und die Krummen wie der Drachenschwanz. Doch eines haben sie meistens gemeinsam, man fängt an der Spitze an und strickt solange das Garn reicht, oder das Tuch groß genug ist. Wie immer gilt: Ausnahmen bestätigen die Regel, denn es gibt nichts, was es nicht gibt.

Tuchform 1

Beginnen wir mit den einfachsten Tuch. Es ist symmetrisch, hat einen fast rechten Winkel und fängt an der Spitze an.

  • 3 Maschen anschlagen und 3 Maschen stricken

Für jede Reihe gilt:

  • die 1. Masche kfb, rechte Maschen bis Ende der Reihe

Solange stricken wie man will, dann abketten.

Maße: Bei kraus rechts ist die Höhe des Tuchs die Hälfte der Tuchlänge.

Tuchformen Strick1

Beispiele für diese Form:

Tuch Little Wonder
Tuch Ligth4you

Gewinnspiel

Gewonnen hat:

1. Gewinnerin “Bille”

2. Gewinnerin “Marlen Heckl”

3. Gewinnerin: “Adelheid Körner”

Die Gewinnerinnen wurden per Mail benachrichtigt.

Viel Spaß beim Nacharbeiten der schönen Taschen und Deko.

Werbefoto