Schöne kleine Dekos kann man prima mit der Woolly Hugs Frottee stricken. Diese Woche beginnen auch die Einzelanleitungen der Maschenwelt 2020/3, die ich nach und nach veröffentlichen werde. Eine Blick in die Maschenwelt 2020/4 könnt Ihr auch schon erhaschen.
Und wie versprochen zeige ich Euch, wie man Rund strickt ohne in Runden zu stricken. Ihr meint, das geht nicht? Doch doch… das geht.

Viel Spaß beim Lesen.
Eure Veronika

Rundstricken mit 2 Nadeln

Wie versprochen, zeige ich Euch hier, wie man mit 2 Nadeln Rund strickt ohne in Runden zu stricken. Diese zwei Methoden sind gut für kleine Runden geeignet. Zum Beispiel Schnüre oder Bänder als Träger oder kleine Täschchen.

Was wir dazu brauchen sind nur 2 Nadeln aus einem Nadelspiel. Eine Rundstricknadel funktioniert ebenfalls. Wichtig sind 2 Spitzen am Anfang und Ende der Nadeln.

Schnur mit 3-5 Maschen

Eine Schnur kann man mit der Strickliesel oder eine kleinen Strickmühle herstellen.

Oder so:

Ihr nehmt 3-5 Maschen ganz normal auf und strickt die erste Reihe rechts.

Nun schiebt ihr alle Maschen auf der Nadel ohne zu wenden nach rechts. Der Faden bleibt immer hinten. Das wird nun immer wiederholt.

Maschen stricken, schieben…

Rundstricken Reihen A1

Tipp:
Macht Euch doch ein neues Band für eine Tasche aus Filzwolle. Eine Schnur mit 5 Maschen stricken. Am Anfang und Ende könnt ihr gleich schon einen Karabinerhaken oder Ring befestigen. Bei 60° in einer halb vollen Waschmaschine waschen. 60° deshalb, damit es schön dicht wird.
Wichtig ist, dass das zu filzende Teil genug Platz hat um sich zu bewegen. Denn Bewegung + Hitze = verfilzen.

Achtung: Eine solche Schnur schrumpft um ca. 50%.

Schlauch mit vielen beliebigen Maschen

Rundstricken Reihen B1

Wenn nun mehr als 5 Maschen in Runden gestrickt werden sollen, würde nach der oben beschriebenen Methode der hinten liegende Faden zu lang werden. Was also tun?

Wir nehmen wieder 2 Nadeln aus einem Nadelspiel und schlagen eine gerade Maschenanzahl an. In meinem Beispiel sind es 16 Maschen.

Rundstricken Reihen B2

Nun stricken wir jede Reihe folgend:

  • *1 Masche rechts, Faden VOR der Arbeit (wichtig!), 1 Masche links abheben*, wiederholen bis ans Ende und wenden
  • Reihe 2 wie Reihe 1 stricken

Jede Reihe ist gleich bei einer gerade Maschenanzahl.

Rundstricken Reihen B3

Was passiert hier? Durch das links Abheben und das der Faden vor der Arbeit liegt, stricken wir nur jede 2 Masche und in der nächsten Reihe die abgehobenen Maschen. Da sich der Faden immer vor der abgehobenen Maschen befindet, entsteht ein Schlauch.

Rundstricken Reihen B4

Unten ist der Schlauch zu. Ketten wir einfach ab, schließen wir auch oben. Das kann gewollt sein (z.B. Amigurumi) oder auch nicht. Möchten wir oben offen haben, ist die Lösung ist eine 3. Hilfsnadel.
Die rechten Maschen werden normal rechts gestrickt und abgekettet, die Links abgehobenen kommen auf die Hilfsnadel. Auch hier darauf achten, dass der Faden VOR der abgehobenen Masche liegt.

Rundstricken Reihen B5

Tipp:
Mein Beispiel ist mit der Charity gestrickt damit man die Maschen besser erkennen kann. Mit der Frottee gestrickt habt Ihr einen kleinen Fingerwaschhandschuh.

Wie man die kleinen Waschhandschuhe für Finger normalerweise strickt, zeige ich in einem Video. Siehe dazu den Beitrag weiter unten im Newsletter.

Vorteile und Nachteile:

Vorteil:

  • bei engen Runden braucht man kein komplettes Nadelspiel, 2 Nadeln aus einem Nadelspiel genügen.

Nachteil:

  • es verzeiht keinen Fehler. Einmal eine Masche vertauscht und der vordere Teil ist mit dem Hinteren verwoben

Besonderheiten:

  • der Schlauch ist oben und unten geschlossen. Wenn eine Seite offen sein soll, braucht es eine 3. Hilfsnadel

Das waren nun meine zwei Methoden, kleine Dinge in Runden zu stricken ohne gleich ein komplettes Nadelspiel zu benutzen.

Wer noch etwas anderes weiß oder noch den einen oder anderen Tipp hat, kann es Bitte in die Kommentare schreiben. Dann kann ich das Thema ergänzen.