Mit Spannung wurde der 10.01.2017 sowohl von den angemeldeten Teilnehmern, wie auch von mir erwartet – endlich kann es los gehen.

Die gemeinsame Handarbeitsaktion findet in der Gruppe Woolly Hugs auf Facebook statt.

Die Muster sind entworfen, die ersten Videos abgedreht und auch die ersten Strick- bzw. tunesischen Häkelschriften gezeichnet. Geplant ist mindestens 1 Muster je Woche – evtl. auch mehr, wenn die Gruppe insgesamt gut vorankommt. Alle Videos bleiben on, solange es YouTube gibt 🙂 und auch die schriftliche Anleitung bleibt hier mindestens für 1/4 Jahr zugänglich. So findet wirklich jeder die Möglichkeit seinen Multimus zu beenden.

Die grundsätzlichen Infos (z.B. zum Material und wo man es kaufen kann und wie das Ganze abläuft….) finden alle Neueinsteiger auf dieser Informationsseite bitte unbedingt lesen – spart viele Fragen!

Wichtig: Postet eure Fortschritte bitte in diesen Ordner auf Facebook, damit wir einen schönen Überblick bekommen!

https://www.facebook.com/groups/woolly.hugs/permalink/1341767502557632/

Hier geht es zur gestrickten Variante (klicken):

Hier geht es zum gestrickten Multimus (bitte klicken)

Hier geht es zum gestrickten Multimus (bitte klicken)

 

Tunesisch gehäkelte Variante

Die schriftliche Anleitung findet ihr hier:

ANSCHLAG

43 Luftmaschen mit der tunesischen Häkelnadel anschlagen und aus der Rückseite der Luftmaschenkette aus der 42.-1. Luftmasche je 1 Schlinge auffassen (= 43 Maschen). Dann die Maschen wie folgt abschlingen: 1 Luftmasche, dann jeweils den Faden holen und 2 Schlingen zusammen abmaschen, bis nur noch 1 Schlinge auf der Nadelliegt.

Nun für die Blende 1 Reihe Reversestich, 1 Reihe Grundmuster und 1 Reihe Reversestich arbeiten.

Danach laut tunesischer Häkelschrift Muster 1 weiterarbeiten

 

 

So sieht das 1. Muster aus (Danke an Petra Behrends von Handarbeiten am Meer für die tollen Musterfotos)

Multimus - tun. gehäkelt - Muster 1

Multimus – tun. gehäkelt – Muster 1

 

Muster 2 Teil A

Muster 2 Teil B

Multimus tunesisch-gehaekelt - Muster 2

Multimus tunesisch-gehaekelt – Muster 2

 

 

 

Multimus tunesisch gehäkelt - Muster 4

Multimus tunesisch gehäkelt – Muster 3

 

 

 

Multimus tunesisch gehäkelt – Muster 4

 

Die 1.-4. Hin- und Rückreihe stets wiederholen, bis das Knötchen „in Sicht“ ist.

Multimus tunesisch gehäkelt – Muster 5

Dann 1 Reihe im Grundmuster, 1 Reihe Reversstiche, 1 Reihe Grundmuster und 1 Reihe Reversestiche für den Trennungsstreifen arbeiten.

Danach laut tunesischer Häkelschrift Muster 6 weiterarbeiten.

 

 

 

Multimus tunesisch gehäkelt – Muster 6

Danach laut tunesischer Häkelschrift Muster 7 weiterarbeiten.

 

Multimus tunesisch gehäkelt – Muster 7

Dann 1 Reihe im Grundmuster, 1 Reihe Reversstiche, 1 Reihe Grundmuster und 1 Reihe Reversestiche für den Trennungsstreifen arbeiten.

Danach laut tunesischer Häkelschrift Muster 8 weiterarbeiten.

und ein neues Zeichen lernen wir auch wieder: in 3 senkrechte Maschen zusammen einstechen, den Faden durchholen, 1 Umschlag auf die Nadel legen und nochmals durch die 3 Maschen einstechen. Dann den Faden nochmals durchholen (locker arbeiten!!! – das ist wichtig, damit sich das Muster nicht zusammenzieht)

 

 

 

und ein weiteres neues Zeichen lernen wir auch wieder – den Strickstich: man sticht von vorne nach hinten ganz durch die Masche, holt den Faden und lässt die Schlinge auf der Nadel liegen. Der Strickstich heißt Strickstich, da das Maschenbild der gestrickten rechten Masche gleicht.

 

 

Dann 1 Reihe im Grundmuster, 1 Reihe Reversstiche, 1 Reihe Grundmuster und 1 Reihe Reversestiche für den Trennungsstreifen arbeiten.

Danach laut tunesischer Häkelschrift Muster 10 weiterarbeiten.

 

Danach laut tunesischer Häkelschrift Muster 11 weiterarbeiten.

 

Die 1.-7. Hin- und Rückreihe 1 x arbeiten, dann die 2.-7. Hin- und Rückreihe ständig wiederholen.

Danach laut tunesischer Häkelschrift Muster 12 weiterarbeiten.

 

 

Danach laut tunesischer Häkelschrift Muster 13 weiterarbeiten.

Eine allgemeine Info zu beiden Multimu-Schals: Wir haben jetzt jeweils 9 Muster. Insgesamt wird es 13 Muster geben, da die Bobbel der Farben 1-10 und die Merino Bobbel 11 Farbfelder haben, die Bobbel der Farben 11-15 haben 13 Bobbel. Wer also einen Bobbel mit 11 Farbfeldern besitzt und wem der Schal jetzt nach 9 Farbfelder lang genug ist, kann nach dem Trennungsstreifen beim gestrickten Multimus noch die gleichen 4 Reihen wie gleich nach dem Anschlag stricken und dann die Maschen abketten bzw. beim tun. gehäkelten Multimus nach dem Trennungsstreifen enden. Aus den restlichen 2 Farben kann man sich Armstulpen nadeln. Dazu gibt es im Anschluss an den Multimus eine Anleitung in schriftlicher Form und per Video. Die restlichen zwei Farbfelder wickelt ihr also am besten zu zwei Farbknäulen ab. Jeweils die Hälfte verwenden wir dann für eine Stulpe, so dass am Ende die beiden Stulpen identisch aussehen. Wer einen Bobbel mit 13 Farbfelder besitzt hat ja entsprechend kürzere Musterabschnitte und kann die Muster 10 und 11 noch an den Schal mit anstricken bzw. anhäkeln. Natürlich müssen keine Armstulpen gearbeitet werden – man kann seinen Multimus auch einfach bis zum Ende des Bobbels auf die bisherige Weise weiternadeln

Wichtig: Postet auch die weiteren Fortschritte bitte in diesen Ordner auf Facebook, damit wir einen schönen Überblick bekommen!

https://www.facebook.com/groups/woolly.hugs/permalink/1341767502557632/