Info vorab für unsere gemeinsame Häkel-Aktion in diesem Frühjahr. Er findet in der Gruppe Woolly Hugs auf Facebook statt.

Was heißt CAL? Dieser Begriff kommt aus dem Englischen und bedeutet CrochetALong – Häkeln zusammen

Wir häkeln also zusammen. Wir beginnen also alle möglichst zu einem bestimmten Zeitpunkt, zeigen uns unsere Fortschritte und spornen uns dadurch gegenseitig an, damit auch jeder sein Modell zu Ende bekommt.

Was heißt MultiMuS? – Diese Kurzform habe ich einfach für das Wort MULTIMUster-Schal gewählt und bereits für die gestrickte und tunesisch gehäkelte Variante verwendet. So hat sich der Begriff bereits für diese Art von Schal bei vielen eingeprägt. Wir häkeln also einen Schal aus 1 Woolly-Hugs BOBBEL. Der Schal besteht aus aufeinander abgestimmte Muster, so dass man bei jedem Farbwechsel innerhalb des BOBBELS ein neues Muster beginnen kann. Für alle Muster gibt es jeweils eine Häkelschrift und ein entsprechendes Video.

dass man bei jedem Farbwechsel innerhalb des BOBBELS ein neues Muster beginnen kann. Es kann gestrickt oder tunesisch gehäkelt werden – für alle Muster gibt es jeweils eine Strickschrift bzw. eine Häkelschrift und ein entsprechendes Video.

Wo finde ich die Woolly Hugs-BOBBEL?

Bezugsquellen:
Die Qualität findet ihr im Fachhandel/Einzelhandelsgeschäften,
welche Garne von Langendorf & Keller (z.B. hatnut und Pro Lana) führen – hier geht es zum Händlerverzeichnis:

Wie viele Farbabschnitte hat mein BOBBEL?

Woolly Hugs BOBBEL-Cotton Farbe 01-10 haben 11 Farbabschnitte

Woolly Hugs BOBBEL-Cotton Farbe 11-15 haben 13 Farbabschnitte

Woolly Hugs BOBBEL-Merino 101-105 haben 11 Farbabschnitte
Die Infos dazu findet ihr in der Gruppe Woolly Hugs auf Facebook:

1 passende Häkelnadel 3,5 – 4.


Start ist am 15.01.2017 um 15.00 Uhr – es ist aber nicht wichtig, dass ihr genau zu diesem Zeitpunkt beginnt. Hier wird nur die Video-Anleitung und die Strickschrift/Häkelschrift veröffentlicht.

Eine Frage ist in der Gruppe Woolly Hugs aufgetaucht:

Ist das auch was für Anfänger?

Ihr solltet den Luftmaschen-Anschlag sowie feste Maschen und Stäbchen Maschen mühelos beherrschen – alles andere wird in den Videos gezeigt. Sie sind ja dazu da, damit sich auch Anfänger an Muster wagen. Beim Strick- und tunesisch gehäkelten Multimus hat das bereits super geklappt! Es wird einfacherer und etwas anspruchsvollere Muster geben. Wer sich wirklich noch nicht an die schwierigeren Muster ran trauen möchte, der kann auch die einfacheren Muster mehrmals im Schal verwenden – aber wir steigern uns hier langsam und ich denke, das wird.

Ich freu mich drauf!

Wir schaffen das – wir sind doch Woollys 🙂   !!!!

 

Und jetzt geht’s los…

Die Maschenzahl sollte durch 24 teilbar sein plus 1 zusätzliche Masche, damit das Muster rechts und links aufgeht.

Deshalb 73 Luftmaschen anschlagen (= 3 x 24 = 72 plus 1 zusätzliche Masche = 73)

Die 1.-5. Reihe laut Häkelschrift arbeiten:

Danach mit dem 1. Muster laut Häkelschrift beginnen:

Das Muster beginnt mit 1 Rückreihe. Die 1.-3. Reihe 1 x arbeiten, dann die 2. und 3. Reihe ständig wiederholen. Wenn sich der Farbwechsel nähert die Abschlussreihe auf eine 3. Reihe vom Muster häkeln

 

Ergänzende Zeichenerkläung

= 2 zusammen abgemaschte Stäbchen in 1 Einstichstelle (= 1 Umschlag auf die Nadel legen, einstechen, den Faden holen und durchziehen, den Faden holen und durch 2 Schlingen ziehen. Nun nochmals 1 Umschlag auf die Nadel legen, einstechen, den Faden holen und durchziehen, den Faden holen und durch 2 Schlingen ziehen. Abschließend den Faden holen und durch alle 3 Schlingen ziehen

 

 

Die Abschlussreihe ist gleichzeitig die 1. Reihe vom Trennstreifen. Anschließend die restlichen 4 Reihen vom Trennstreifen häkeln.

Danach mit dem 2. Muster laut Häkelschrift beginnen:

Das Muster beginnt mit 1 Rückreihe. Die 1.-3. Reihe 1 x arbeiten, dann die 2. und 3. Reihe ständig wiederholen. Wenn sich der Farbwechsel nähert die Abschlussreihe auf eine 3. Reihe vom Muster häkeln

 

 

 

Die Abschlussreihe ist gleichzeitig die 1. Reihe vom Trennstreifen. Anschließend die restlichen 4 Reihen vom Trennstreifen häkeln.

Danach mit dem 3. Muster laut Häkelschrift beginnen:

Das Muster beginnt mit 1 Rückreihe. Die 1.-5. Reihe 1 x arbeiten, dann die 2. -5. Reihe ständig wiederholen. Wenn sich der Farbwechsel nähert, mit dem Trennstreifen auf einer 3. oder 5. Reihe beginnen.

Danach mit dem 4. Muster laut Häkelschrift beginnen:

Das Muster beginnt mit 1 Rückreihe. Die 1.-5. Reihe 1 x arbeiten, dann die 2. -5. Reihe ständig wiederholen. Wenn sich der Farbwechsel nähert, mit dem Trennstreifen auf einer 3. oder 5. Reihe beginnen.

Danach mit dem 5. Muster laut Häkelschrift beginnen:

Das Muster beginnt mit 1 Rückreihe. Die 1.-5. Reihe 1 x arbeiten, dann die 2. -5. Reihe ständig wiederholen. Wenn sich der Farbwechsel nähert, die Abschlussreihe aufhäkeln – sie ist gleichzeitig die 1. Reihe des folgenden Trennstreifens.

Danach mit dem 6. Muster laut Häkelschrift beginnen:

Das Muster beginnt mit 1 Rückreihe. Die 1.-4. Reihe 1 x arbeiten, dann die 3. und 4. Reihe ständig wiederholen. Wenn sich der Farbwechsel nähert, die Abschlussreihe aufhäkeln – sie ist gleichzeitig die 1. Reihe des folgenden Trennstreifens.

 

Nach dem Trennstreifen mit dem 7. Muster laut Häkelschrift beginnen:

 

Danach mit dem 8. Muster laut Häkelschrift beginnen:

Die 1.-5. Reihe stets wiederholen. Wenn sich der Farbwechsel nähert, auf eine 2. oder 5. Reihe den Trennstreifens häkeln.

 

Danach mit dem Muster 9 laut Häkelschrift beginnen:

Die 1.-5. Reihe stets wiederholen. Wenn sich der Farbwechsel nähert, mit einer 1., 2. oder 5. Reihe enden. Danach den Trennstreifen arbeiten.