Wir stricken wieder gemeinsam.

Pünktlich zum Weltstricktag am 10.06.2017 begann in der Gruppe Woolly Hugs auf Facebook unser Knit-Along (Strick zusammen) „Tuch Pfauenfeder).

So habe ich an diesem Tag zwar nicht öffentlich gestrickt – strickte aber für die Öffentlichkeit indem ich die ersten 4 Teile dieser Anleitung auf YouTube veröffentlichte. Das Tuch selbst entstand fast zu 100 % in der Öffentlichkeit, denn ich entwarf es während unseres diesjährigen Jahresurlaubes am Mittelmeer und schon während dem Stricken zeigte sich, dass das Muster bei den anderen Feriengästen sehr gut ankam.

Meine Fortschritte am Mittelmeer – Danke an die liebe Urlaubsbekanntschaft – sie hat sich als Model zur Verfügung gestellt

Eine kleine Anekdote dazu muss ich euch berichten: Am letzten Urlaubstag kamen zu jeweils unterschiedlichen Zeiten zwei Männer zu mir und wollten das Tuch für ihre Frauen kaufen. Beide meinten in ähnlichem Wortlaut „Hallo, darf ich mal kurz stören….meine Frau beobachtet Sie jedes mal, wenn Sie hier stricken und freut sich mit, wie das Tuch wächst. Und da Sie noch nicht ganz fertig sind, möchte ich Sie fragen, ob es nicht eine Möglichkeit gibt, das Tuch nach dem Urlaub zu kaufen“….

Mein Mann und ich fanden das richtig rührend! Es gibt also tatsächlich Männer, die hinter dem Rücken ihrer Frau andere Frauen ansprechen um ihrer Frau eine große Freude zu machen – ein wunderschönes Erlebnis!!

(Ich gebe zu, dass ich mich vor  zwanzig Jahren auch gefreut hätte, wenn man mich anspricht, um MIR ein Freude zu machen, aber die Zeiten scheinen wohl vorbei – jetzt schaffe ich das nur noch mit Strickzeug in der Hand  – schmunzel)

Auf jeden Fall, musste ich den beiden Herren einen Korb der anderen Art geben und mein Mann erzählte den beiden von der Woolly-Hugs-Gruppe auf Facebook und von YouTube bzw. der Möglichkeit, wie man mit eigener Handarbeit an Wolle & Tuch kommt…..ich nadelte derweil weiter. Und vielleicht sitzen jetzt da draußen zwei Herren, die das Pfauenfedertuch in Angriff nehmen, um es ihren Frauen zu Weihnachten auf den Gabentisch legen zu können – ein schöner Gedanke (wenn auch sehr illusorisch)…

Zurück zum Tuch……

Wer es also in Angriff nehmen möchte benötigt folgendes Material:

Das Tuch ist aus 1 Woolly-Hugs-BOBBEL-COTTON Farbe 17 gestrickt.

Erhältlich bei allen Woolly-Hugs-Einzelhändlern

Dann benötigt man noch Rundstricknadeln Nr. 3,5 – 4 – am besten mit einem SOS-Seil, das die Möglichkeit bietet, einen Rettungsfaden nach jedem Musterabschnitt durchzuziehen,

Maschenmarkierer – alles enthalten im Woolly-Hugs-Nadel-Set von addi

erhältlich bei allen WoollyHugs-Einzelhändlern

Wem das Arbeiten nach Videos nicht liegt – oder wer zusätzlich noch eine schriftliche Vorlage benötigt, der kann sich hier die Anleitung für 1,50 erwerben:

Teil 1 zeigt die 1.-22. Reihe

Teil 2 zeigt die 23.-28. Reihe

Teil 3 zeigt die 29.-38. Reihe

Teil 4 zeigt die 39.-46. Reihe

Teil 5 wird dann noch die weiteren Reihen zeigen, damit man „in das Muster rein kommt“ – also damit man besser sehen kann, welche Mustersätze sich künftig über 18 Reihen stets wiederholen.

Teil 6 zeigt dann das Abhäkeln des Tuches