24 Accessoires findet man in meinem neuen Buch „Das passt!“

Das Besondere ist hier die Optik und Eigenschaft der Stretchmasche – ich nenne sie auch „linke feste Masche“.

Der entscheidende Unterschied zur herkömmlichen festen Masche ist hier, dass man vor dem Einstechen den Faden vor die Arbeit legt. Damit entsteht eine komplett andere Masche mit weicher, leicht dehnbarer Struktur.

Ich hatte mal wieder an verschiedenen Mustern „rumprobiert“….es war einer der Tage, an dem ich mit Knooking, Tunesisch Häkeln, Stricken und Häkeln gleichzeitig beschäftigt war. Und deshalb kam mir wohl in den Sinn, mal bei der festen Masche den Faden wie beim Stricken von linken Maschen VOR die Arbeit zu legen….und siehe da – eine neue Masche war kreiert. Sogar mein Absolutes Vorbild in Sachen „Handarbeiten & Internet“ Elisabeth Wetsch vom Nadelspiel hatte diese Masche noch nicht gekannt und mich gefragt – ob sie diese verwenden darf – war ich natürlich mit Stolz bejahte 🙂

Häkeln mit der linken festen Masche

Häkeln mit der linken festen Masche

Besonders beim Häkeln mit mehreren Farben wird die „Verzahnung“ des Musters verdeutlicht, da die Maschen fast wie bei einem Reißverschluss ineinandergreifen.

 

Wie die linke feste Masche geht zeige ich euch anhand von einer Mütze auf Youtube:

 

Die Möglichkeiten sind hier wie bei anderen Maschen auch – unendlich.

So wird im Buch auch ein Hundepulli vorgestellt – und der kleine Racker hat sich beim Fototermin sichtlich in seinem Hundekleid wohlgefühlt.

Häkeln mit der linken festen Masche

Häkeln mit der linken festen Masche

Nun wünsche ich euch viel Spaß mit der linken festen Masche.

Hier kommt ihr zum Buch:
Das passt!: Häkeln mit der Stretchmasche

Und natürlich freue ich mich über Bilder aus der neuen Masche auf meiner Facebook-Seite: Häkeln & Stricken mit Veronika Hug